lu.toflyintheworld.com
Neue Rezepte

Treme Cookbook erforscht die Küche von New Orleans

Treme Cookbook erforscht die Küche von New Orleans


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Neues Kochbuch mit leckeren Rezepten aus New Orleans

Ein neues Kochbuch über das Essen und die Esskultur von New Orleans.

Die HBO-Serie Treme wurde nicht nur für seine gut gemachten Dialoge, sondern auch für seine Darstellung der Kultur von New Orleans und insbesondere seiner Küche von der Kritik gelobt. Das neue Kochbuch von Lolis Eric Elie feiert das Beste der New Orleans Küche.

Elie war ein fester Autor und Story Editor für die gefeierte Serie und erweckt seine Leidenschaft für Essen und New Orleans zum Leben. Die darin enthaltenen Rezepte Treme, sowohl von aufstrebenden Stars als auch von etablierten Persönlichkeiten der Essensszene der Stadt bereitgestellt, sind gespickt mit herzlichen Anekdoten über Rezepte, Köche und Restaurants von New Orleans.

Einige der besten traditionellen Rezepte aus New Orleans werden wie dieses vorgestellt Clemenceau’d Shrimps Rezept oder dieses Gefülltes Mirliton-Rezept. Es gibt kreative und einzigartige Interpretationen von klassischen New Orleans-Gerichten wie diesem Hühnchen-Reismehl-Waffeln mit Papierhaut und asiatischem Cajun-Pfeffersirup-Rezept.

Beim Durchblättern der Seiten dieses Buches wird Ihnen klar, dass die Küche von New Orleans so lebendig und lebendig ist wie die Stadt selbst.


Beschreibung zu Taste of Tremé: Creole, Cajun und Soul Food aus New Orleans' berühmter Nachbarschaft des Jazz

LAISSEZ LES BONS TEMPS ROULER
In Tremé liegt Jazz immer in der Luft und etwas Souliges brodelt auf dem Herd. Dieses düstere Viertel zelebriert eine Leidenschaft für Liebe, Lachen, Freunde, Familie und Fremde in seinen reichen musikalischen Traditionen und köstlichen südlichen Speisen. Verleihen Sie Ihrer eigenen Küche einen Hauch von Tremé, indem Sie bodenständige Gerichte und neue Variationen klassischer New Orleans-Favoriten wie:
• Muffuletta-Salat
• Gegrillte Austern
• Langusten und Maisbeignets
• Shrimp und Okra Hushpuppies
• Hühnchen und Andouille Gumbo
• Roastbeef Po’ Boy
• Kreolische Tomatengarnelen Jambalaya
• Bananen Foster
Mit faszinierenden kulturellen Fakten über Musik, Architektur und Gastronomie, die Tremé ausmachen, wird dieses Buch Ihre Geschmacksknospen im Takt einer großen Blaskapelle zum Klopfen bringen.

Bitte befolgen Sie die Anweisungen Schritt für Schritt, bis Sie fertig sind Taste of Tremé: Creole, Cajun und Soul Food aus New Orleans' berühmter Jazz-Nachbarschaftkostenlos. Genieß es !!


Die Wendell Pierce Treme Tour

Ich werde nie aufhören, die Leute zu verspotten, die das lächerlich finden Sex and the City Bustour durch Manhattan. Aber trotzdem, wenn jemand jemals eine Treme Tour durch New Orleans, ich ’ll werde der erste im Bus sein, um Sehenswürdigkeiten aus der HBO-Serie zu bestaunen, die der Stadt nach dem ’Hurrikan Katrina Musik- und Essensszene— gewidmet ist, auch wenn dies bedeutet, dass die Einheimischen sehen? ich als hoffnungsloser Tourist.

Da diese Tour noch nicht erfunden wurde, musste ich meine eigene erstellen. Mein Treme Die Exkursion begann, als ich in Bellocq ankam, um mich mit dem Star der Show, Wendell Pierce, zu treffen, der auch als der arbeitssuchende Posaunist Antoine Batiste bekannt ist. Bellocq ist eine coole Bar, die eher wie ein Boudoir aussieht, mit Sofas aus schwarzem Samt und in dunklen Ecken versteckten Zweiersofas. Als ich dort ankam, war ein Wiedersehen der Tulane University in vollem Gange, aber alle hörten auf zu reden, als Pierce hereinkam, nicht nur, weil er eine dominierende Präsenz ist (er ist wie ein Fußballspieler gebaut und trug einen schicken grauen Anzug mit ein Taschentuch), sondern weil er in New Orleans so beliebt ist. Wir bestellten Rum-Schuster mit Schwarztee-Sirup und sprachen über Essen. Pierce, der hier aufgewachsen ist, startet eine Kette von Märkten namens Sterling Farms Grocery.

𠇊ls ich aufwuchs, ging ich jeden Freitagabend mit meiner Mutter in den Supermarkt,”, sagte er. “ Es fühlte sich an wie eine Party.” Ich war bereit, mit Wendell Pierce in einem Supermarkt zu feiern. Stattdessen fuhren wir zum Restaurant R𠆞volution, einem neuen Ort der renommierten Köche Rick Tramonto und John Folse, der bereits zu den Favoriten von Pierce gehört. Auf seine Empfehlung hin bekamen wir die gebratenen mit Krabben gefüllten Froschschenkel, die so groß waren, dass sie wie Hähnchenkeulen aussahen.

Für das zweite Bein meiner Treme Tour kontaktierte ich Lolis Eric Elie, eine angesehene lokale Journalistin, die für die Show schreibt und die Treme Kochbuch (erscheint 2013). Ich bat ihn, mich an einen Ort zu bringen, der einen tatsächlichen Einfluss auf die Show hatte, und er entschied sich für Bayona, das renommierte Restaurant der Köchin Susan Spicer. Spicer gab nicht nur der Schauspielerin Kim Dickens, die die Köchin Janette Desautel spielt, Kochunterricht, sie kreierte auch ein Gericht, das Treme Schöpfer David Simon hat es so gut gefallen, dass es in der dritten Staffel erscheint: Ein Sandwich mit geräucherter Ente, Cashewbutter und Pfeffergelee. Es ist ölig, leicht rauchig vom gegrillten Toast, auf dem es serviert wird, und einfach phänomenal. Es ist der Snack, den ich mitnehmen werde Treme Bus Tour.

Domenica, wohin Elie mich als nächstes brachte, ist das beste regionale italienische Restaurant der Stadt von John Besh (ein F&W Best New Chef 1999). Aber noch wichtiger ist, dass sein süßer, nerdig aussehender Koch Alon Shaya eine kleine wiederkehrende Rolle spielt Treme einen Linienkoch spielen. “IEs ist eines der lustigsten Dinge, die ich je gemacht habe,” er sagte mir. “Kim Dickens gab mir einen guten Rat: Sie sagte: 𠆎ntspanne.’ ” Ich war verrückt nach Shayas frittiertem toskanischen Grünkohl mit Zitronendressing und geriebenem Parmesan, aber ich bin mir nicht sicher, ob es mein Favorit war& #x2014das Schmelzen lardo er über frittierten Brotquadraten drapiert, war auch wahnsinnig gut.

New Orleans-Koch Donald Link.Foto mit freundlicher Genehmigung von Herbsaint.


Jambalaya

Die Ursprünge von Jambalaya sind mit der Ankunft der Spanier in der Neuen Welt verbunden. Die hohe Einfuhrsteuer auf Safran führte zur Entwicklung kreativer Interpretationen der Paella, die in der typisch spanischen Küche zunächst das geliebte Gewürz durch saftige Tomaten ersetzte. Mit dem zunehmenden Einfluss französischsprachiger Gruppen in New Orleans wurden karibische Gewürze in das Rezept aufgenommen, die es von seinen spanischen Bindungen distanzierten und es in ein eigenes Gericht verwandelten. Wie Paella und Gumbo kann die Reisbasis mit einer Reihe von Zutaten ergänzt werden, die zu den beliebtesten Optionen gehören: Rind, Schwein, Huhn, Ente, Garnelen, Austern, Krebse und Wurst. Creole Jambalaya, die normalerweise in New Orleans hergestellte Version, enthält Tomaten, während Cajun Jambalaya aus dem Südwesten und Zentral-Louisiana dies nicht tut. Laut dem Lebensmittelhistoriker John Eggerton in Gonzales, Louisiana, der selbstbetitelten Hauptstadt von Jambalaya, entspricht die Anzahl der Rezepte der Anzahl der Haushalte in der Stadt.


Chefkoch Susan Spicer

Abwechslung ist für Susan Spicer die Würze des Lebens. Sie stammt aus Key West und ist eine der bekanntesten und beliebtesten Köche in New Orleans, vor allem für ihr klassisches Restaurant Bayona, das in einem 200 Jahre alten Cottage im French Quarter untergebracht ist. Im Jahr 2010 expandierte sie mit Mondo im Lakeview-Viertel der Stadt, hat aber seit 2019 geschlossen. Ein Spin-off des Restaurants befindet sich im neuen MSY-Flughafen. Im Jahr 2016 eröffnete Spicer Rosedale - ein lässiger Ort in Mid City serviert südliche Küche.਌hef Susan diente auch als Inspiration für eine Figur in HBO’s Treme. Sie hat sich sogar selbst in der TV-Serie NCIS: New Orleans gespielt.

Aber es ist ihre Küche, die die wahre Berühmtheit ist. Sie wurde zu einer der 10 besten neuen Köche von Food and Wine&aposs ernannt und erhielt den James Beard Award als beste Köchin der Region Südost. Sie erhielt die Auszeichnung DiRoNa von Distinguished Restaurants of North America, den Robert Mondavi Culinary Award of Excellence und Bayona wurde zur Nr. 1 in der Gourmet Reader & aposs Choice Poll of America & aposs Top Tables, New Orleans, gewählt.

In jüngerer Zeit wurde Küchenchefin Susan in die James Beard Foundation aufgenommen "Who&aposs Who in Food & Beverage". Sie wurde 2012 auch in die Culinary Hall of Fame aufgenommen wurde von der International Association of Culinary Professionals für das "Best American Cookbook" nominiert und wurde auch in das "Best of the Best" der Top 25 Kochbücher des Jahres aufgenommen.

Gönnen Sie sich. Wenn es um gutes Essen geht, könnte Spicer nicht netter sein.


Teilen Alle Freigabeoptionen für: Eater's Spring 2013 Cookbook and Food Book Preview

Willkommen bei Eaters Frühlings-Kochbuch- und Essensbuch-Vorschau. Diesmal enthält die Vorschau deutlich weniger Bücher als beispielsweise die riesige, zweiteilige Herbstvorschau. Frühling — hier definiert als Januar, Februar, März und April Veröffentlichungen – ist eine etwas langsame Saison für Kochbücher (zumindest im Vergleich zum Herbst), aber die unten aufgeführten Bücher erfüllen auch strengere Kriterien als in den vergangenen Jahren. Um zu verhindern, dass die Liste massiv aus dem Ruder läuft, stellt die Vorschau unten die gleichen Arten von Büchern dar, die in der Liste der Essential Cookbooks und Food Books von 2012 von Eater behandelt werden: Bücher, die über Köche/Restaurants geschrieben wurden oder für sie nützlich sein könnten.

Das heißt, es kommen einige erstaunliche Bücher auf den Markt: Daniel Humm und Wird Guidara von New York Elf Madison Park eine Ode an New York City unterwegs haben, Tim Byres von Dallas' Geliebter Rauch Restaurant hat auch sein erstes Buch herausgebracht. Das Team hinter dem Avantgarde-Köche-Event Koch es roh wird produzieren, um ihre Possen zu bedecken, und Danny Meyers Die Union Square Hospitality Group wird einige ihrer Rezepte für Familienessen vorstellen. Im Frühjahr 2013 wird Gemüse stärker in den Fokus gerückt (mit einem neuen Buch des legendären Gemüsekochbuchautors Deborah Madison), traditionelle Konditorei und, wie immer im Frühling, Barbecue (Texaner Food Writer Robb Walsh macht einen Roadtrip durch den Süden). Und Gwyneths Paltrows Das kommende Buch (auch wenn es per se kein "Eater Pick" ist) sollte sich auch als sehr unterhaltsam erweisen, wenn ihr letztes ein Hinweis war. Und jetzt, ohne weiteres, Eater's Frühjahr 2013 Kochbuch und Food Book Preview.

Koch-/Restaurantbücher

Esstipps

Russ & Daughters: Reflexionen und Rezepte aus dem Haus, das Herring gebaut hat von Mark Russ Federman.
Russ & Töchter erzählt die Geschichte dessen, was Anthony Bourdain "New Yorks größte lebende Institution" genannt hat, ein appetitlicher Laden in New York City. Das Buch verspricht, nicht nur die Geschichte von vier Generationen einer Familie oder der von ihnen seit 1914 geführten Lebensmittelinstitution zu erzählen, sondern auch die Lower East Side und New York City insgesamt. Bonus: Es wird auch Rezepte geben.
Schocken: 5. März.

Familientisch: Lieblingsessen des Personals aus unseren Restaurants zu Ihnen nach Hause von Michael Romano und Karen Stabiner.
Ja, es gab in den letzten Jahren eine Reihe von Kochbüchern für Familien- / Personalessen, aber lassen Sie Ihre Augen noch nicht trüben. Familientisch wurde der kulinarische Direktor der Union Square Hospitality Group, Michael Romano, zusammen mit der Autorin Karen Stabiner geschrieben. Es enthält Rezepte aus dem gesamten USHG-Imperium – Gramercy Tavern, Maialino, The Modern, und mehr – von denen die meisten tatsächlich etwas sind, die Sie zu Hause zu kochen versuchen könnten.
Houghton Mifflin Harcourt: 2. April

Kochen Sie es roh herausgegeben von Alessandro Porcelli.
Ein Blick in eines der exklusivsten kulinarischen Events der Welt, Koch es roh geht hinter die Kulissen mit Köchen wie René Redzepi, Albert Adrià, Pascal Barbot, Daniel Patterson, Sean Brock, David Chang, Ben Shewry und mehr. Das Buch enthält Rezepte, Berichte über das avantgardistische Kochevent von Persönlichkeiten wie Anthony Bourdain, Jeffrey Steingarten und Andrea Petrini sowie über 400 Fotos. Sehen Sie sich eine Vorschau des Buches an und werfen Sie einen Blick auf die letzte Cook It Raw-Veranstaltung in Polen.
Phaidon-Presse: 9. April

Rauch: Neues Brennholzkochen von Tim Byres.
Der texanische Koch Tim Byres erkundet in seinem kommenden Jahr die Welt der geräucherten Lebensmittel Rauch, das den Namen seines Restaurants in Dallas teilt. Erwarten Sie: aktualisierte Interpretationen der Küche des Südwestens und des Südens, Tipps, wie Sie Raucharomen in Ihr Essen einarbeiten können, und Rezepte für die Zubereitung aller Arten von Gurken, Marmeladen und anderen konservierten Gewürzen von Grund auf. Erwarten Sie nicht: ein Kochbuch zum Thema Grillen. Hier raucht Byres von Gemüse bis Salsas alles und zeigt hoffentlich die breite Palette der texanischen Küche.
Rizzoli: 9. April

Ich liebe New York: Zutaten und Rezepte von Daniel Humm, Will Guidara.
Es ist noch nicht lange her, da haben Daniel Humm und Will Guidara ihre Elf Madison Park Kochbuch, aber hier sind sie wieder mit Ich liebe New York, ein Buch, das das tiefe kulinarische Erbe von New York City erforscht. Das Buch befasst sich mit den Lieferanten und "Lebensmittelhandwerkern" von EMP und bietet 150 Rezepte mit für die Region repräsentativen Zutaten.
Ten Speed ​​Press: 9. April

Bemerkenswerte Erwähnungen


  • Geschmort: Eine Sammlung von Suppen, Schmorbraten und Eintöpfen von Sweet Basil von David Becker. Garden Variety Publishing: 4. Januar
  • Spanische Aromen: Atemberaubende Gerichte, inspiriert von den regionalen Zutaten Spaniens von Jose Pizarro. Kyle Books: 16. Januar
  • Frisch vom Boot: Eine Erinnerung von Eddie Huang. Spiegel & Grau: 29. Januar
  • ESSEN & WEIN Amerikas beste neue Köche: Spektakuläre Rezepte mit frischen Ideen von den Stars von morgen von den Herausgebern von FOOD & WINE. American Express Publishing: 1. Februar
  • Rückseite des Hauses: Das geheime Leben eines Restaurants von Scott Haas. Berkley Trade: 5. Februar
  • La Crepe Nanou Kochbuch von Troy Gilbert. Pelican Publishing: 15. Februar
  • Probieren Sie das zu Hause aus: Rezepte von meinem Kopf auf Ihren Teller von Richard Blais. Clarkson Potter: 26. Februar
  • Der neue jüdische Tisch: Moderne saisonale Rezepte für traditionelle Gerichte von Todd Gray und Ellen Kassoff Gray. St. Martin's Press: 5. März
  • The Chefs Collaborative Cookbook: Lokal, nachhaltig, lecker: Rezepte von Amerikas großen Köchen von Chefs Collaborative, Ellen Jackson. Taunton Press: 12. März
  • Wicked Good Burgers: Furchtlose Rezepte und kompromisslose Techniken für den ultimativen Patty von Andy Husbands, Chris Hart, Andrea Pyenson. Fair Winds Press: 1. April
  • Eat St.: Rezepte der leckersten, chaotischsten und unwiderstehlichsten Food Trucks von James Cunningham. Spießschwanz: 2. April
  • Smart Casual: Die Transformation des Gourmetrestaurantstils in Amerika von Alison Pearlman. University of Chicago Press: 15. April
  • Michael Chiarellos Live Fire: 125 Rezepte zum Kochen im Freien von Michael Chiarello. Chronikbücher: 16. April
  • Fabios italienische Küche von Fabio Viviani. Hyperion: 23. April
  • Pflaume: Erfreuliche vegane Gerichte aus Seattles Plum Bistro von Makini Howell. Sasquatch-Bücher: 23. April
  • Old-School Comfort Food: So habe ich kochen gelernt von Alex Guarnaschelli. Clarkson Potter: 16. April
  • Das Adobo Road Cookbook: Eine philippinische kulinarische Reise von Marvin Gapultos. Tuttle-Veröffentlichung: 23. April.

Konditorei-/Bäckereibücher

Esstipps

Desserts für moderne Kunst: Rezepte für Kuchen, Kekse, Konfekt und gefrorene Leckereien basierend auf ikonischen Kunstwerken von Caitlin Freeman.
Es war ein arbeitsreiches Jahr für Caitlin Freeman: Erst im vergangenen Herbst erschienen die Rezepte der Konditorin aus San Francisco in Blaue Flasche Kaffee-Craft, und der Frühling bringt ihre Sammlung von Desserts mit moderner Kunst. Das Buch untersucht Freemans Desserts für das Café Blue Bottle im San Francisco Museum of Modern Art, die von Künstlern wie Jeff Koons, Roy Lichtenstein, Richard Avedon und anderen inspiriert wurden. Dieser verspricht genauso viel Spaß beim Anschauen wie beim Backen.
Ten Speed ​​Press: 16. April

Patisserie zu Hause von Will Torrent.
Der Konditor Will Torrent begann mit 16 Jahren bei Heston Blumenthal zu studieren und hat seitdem in einigen der besten Küchen Großbritanniens gearbeitet: Claridges, The Dorchester, The Lanesborough, The Fat Duck und anderen. Dieses, sein erstes Buch, deckt die Welt der traditionellen Patisserie der alten Schule ab.
Ryland Peters & Small: 11. April

Bemerkenswerte Erwähnungen


  • Meisterklasse mit Toba Garrett von Toba M. Garrett. Wiley: 29. Januar
  • Patisserie: Die Grundlagen des französischen Gebäcks beherrschen von Christoph Felder. Rizzoli: 26. Februar
  • Backe es, wie du es meinst: Wunderschöne Kuchen von innen nach außen von Gesine Bullock-Prado. Stewart, Tabori und Chang: 5. März
  • Malz & Milchshakes: 60 Rezepte für frostige, cremige, gefrorene Leckereien von Herbst-Martin. St. Martins Griffin: 9. April

Regionale Kochbücher

Esstipps

Die Küche von Lee Bros. Charleston von Matt Lee und Ted Lee.
Die mit dem Beard Award ausgezeichneten Kochbuchautoren Matt Lee und Ted Less wenden sich ihrer Heimatstadt Charleston, South Carolina, zu. Während sich der Trend zu allgemein "südlichen" Kochbüchern (endlich) abkühlt, werden hyperlokalisierte Küchen und insbesondere Charleston in den kommenden Jahren die neuen großen Kochbuchtrends sein. (Siehe: Sean Brocks kommendes Lowcountry-Kochbuch 2014.) Die Bücher der Lee Brothers sind immer große Hits, und das eine verspricht 100 Rezepte traditioneller Charleston-Favoriten.
Clarkson Potter: 26. Februar.

Kochbuch der Washington Post zusammengestellt von Bonnie Benwick.
Dies ist das der Washington Post erstes Kochbuch je, wenn du das glauben kannst. Das Buch enthält 150 Rezepte aus der Lebensmittelabteilung der Zeitung und bietet einen dringend benötigten Einblick in die Lebensmittel der Region Washington, DC.
Time Capsule Press, LLC: 25. März.

New York a la Cart: Rezepte und Geschichten von den besten Food Trucks des Big Apple von Siobhan Wallace, Alexandra Penfold.
Während die Rezepte in New York a la Cart wird sicherlich all Ihre Bedürfnisse beim Frittieren, belgischen Waffeln und Halal-Food-Slinging befriedigen.
Laufende Presse: 2. April.

Bemerkenswerte Erwähnungen


  • New Orleans Chef's Table: Außergewöhnliche Rezepte vom French Quarter bis zum Garden District von Lorin Gaudin. Lyons Presse: 15. Januar
  • The Yankee Chef: Feel Good Food für jede Küche von Jim Bailey. Schiffer Publishing, Ltd.: 28. Januar
  • Austin Chef's Table: Außergewöhnliche Rezepte aus der Hauptstadt von Texas von Crystal Esquivel. Lyons Presse: 5. März
  • In der Küche mit den Pike Place Fish Guys: 100 Rezepte und Tipps von der weltberühmten Crew von Pike Place Fish von Die Crew von Pike Place Fish, Leslie Miller, Bryan Jarr. Studio: 7. März
  • Savannah Chef's Table: Außergewöhnliche Rezepte aus dieser historischen Südstadt von Damon Lee Fowler. Lyons Presse: 2. April
  • Toronto Star Cookbook: Mehr als 150 vielfältige und köstliche Rezepte zur Feier von Ontario von Jennifer Bain. Appetit von Random House: 2. April
  • Wilde Meeresfrüchte aus Alaska: Gefeierte Rezepte von Amerikas besten Köchen von James O. Fraioli. Lyons Presse: 2. April
  • New York Sweets: Ein Sugarhound-Führer zu den besten Bäckereien, Eisdielen, Süßwarenläden und anderen Emporia köstlicher Köstlichkeiten von Susan Birne Meisel. Rizzoli: 2. April
  • Wisconsin Supper Clubs: Eine altmodische Erfahrung von Ron Faiola. Achat auf halbem Weg: 9. April
  • Taco USA: Wie mexikanisches Essen Amerika eroberte von Gustavo Arellano. Schreiber: 16. April.

Grill

Esserwahl

Barbecue Crossroads: Notizen und Rezepte aus einer südlichen Odyssee von Robb Walsh.
Robb Walsh, der Barde der texanischen Foodways, richtet seine Aufmerksamkeit hier auf die berühmteste kulinarische Tradition des Südens: Barbecue. Mit "Geschichten, Rezepten und Fotografien" geht Walsh auf einen Roadtrip mit Räucherfleisch durch den Süden und wirft einen Blick auf die Geschichte des Grillens und was es heute ist.
University of Texas Press: 15. April

Bemerkenswerte Erwähnungen


  • Das Kentucky Barbecue-Buch von Wes Berry. The University Press of Kentucky: 6. Februar
  • Wo Rauch ist: Einfaches, nachhaltiges, leckeres Grillen von Barton Seaver. Sterling Epicure: 2. April
    · All Fired Up: Smokin' Hot Secrets für das beste BBQ des Südens von Troy Schwarz. Oxmoor House: 9. April
  • Bobby Flays Grillsucht von Bobby Flay, Stephanie Banyas, Sally Jackson. Clarkson Potter: 23. April

Kochbuchautoren mit großen Namen und andere berühmte Persönlichkeiten

Esstipps

Jedes Reiskorn: Einfache chinesische Hausmannskost von Fuchsia Dunlop.
Der Leitfaden der britischen Kochbuchautorin Fuschia Dunlop zur südchinesischen Hausmannskost ist endlich in den USA erhältlich. Dieses Buch war im Ausland ein großer Hit und es gibt immer mehr Platz für chinesische Kochbücher. Wahrscheinlich eines der Must-Haves 2013.
W. W. Norton & Company: 4. Februar.

Gemüsekompetenz: Kochen und Gärtnern mit zwölf Familien aus dem essbaren Pflanzenreich, mit über 300 köstlich einfachen Rezepten von Deborah Madison.
Die Köchin Deborah Madison aus San Francisco hat eine jahrzehntelange Karriere in den Bereichen Gemüse und vegetarische Küche. Gemüsekompetenz versucht, das Verständnis der Leser für Gemüse zu vertiefen, indem "Gemüse, essbare Blumen und Kräuter innerhalb derselben botanischen Familien" miteinander verbunden werden. Ein Muss für Köche, die ihr Gemüsespiel verbessern möchten.
Ten Speed ​​Press: 19. März

Bemerkenswerte Erwähnungen


  • Smash Mouth: Rezepte von der Straße: Ein Rock 'n' Roll-Kochbuch von Steve Harwell, Paul DeLisle, Robert Hayes. Seapoint-Bücher: 10. Januar
  • Patis mexikanischer Tisch: Die Geheimnisse echter mexikanischer Hausmannskost von Pati Jinich. Houghton Mifflin Harcourt: 5. März
  • Alles gut: Köstliche, einfache Rezepte, mit denen du gut aussiehst und dich großartig fühlst von Gwyneth Paltrow. Grand Central Life & Stil: 2. April
  • Was gibt es zum Abendessen?: Köstliche Rezepte für ein geschäftiges Leben von Curtis Stein. Ballantine-Bücher: 9. April
  • Relish: Ein Abenteuer in Sachen Essen, Stil und Alltagsspaß von Daphne Oz. William Morrow: 16. April
  • Gekocht: Eine Naturgeschichte der Transformation von Michael Pollan. Penguin Press HC: 23. April
  • VB6: Vor 18:00 Uhr vegan essen um Gewicht zu verlieren und Ihre Gesundheit wiederherzustellen. . . für immer von Mark Bittman. Clarkson Potter: 30. April.

Schnaps

Esstipps

Amerikanischer Wein von Jancis Robinson.
Mit dem Anspruch, der "erste umfassende und maßgebliche Hinweis auf die Weine, Weingüter und Winzer der USA" zu sein, Amerikanischer Wein ist das neueste von Weintrauben Autor Jancis Robinson. Das Buch zeichnet die Geschichte des amerikanischen Weins von der Weinherstellung vor der Prohibition bis hin zu aktuellen Trends im ganzen Land nach.
Mitchell Beazley: 1. Februar



Feiern Sie die Mystik von New Orleans mit einem Mardi Gras-Menü

Central Market Austin North Lamar veranstaltet einen Kochkurs, um Rezepte aus Treme zuzubereiten: Geschichten und Rezepte für das Herz von New Orleans. (Shutterstock)

NORTH AUSTIN, TX – Entdecken Sie die Magie von Mardi Gras und die Mystik von New Orleans mit A Mardi Gras Meal – Stories & Recipes from the Heart of New Orleans, veranstaltet von der Central Market Cooking School Austin North Lamar. Feiern Sie die reichhaltigen und abwechslungsreichen Speisen der Crescent City und lernen Sie von den Lehrern Tipps zu Techniken zur Zubereitung jedes Gerichts aus Treme: Geschichten & Rezepte für das Herz von New Orleans von Lolis Eric Elie.

Der Kurs ist am Dienstag, 16. Februar, ab 18.30 Uhr geplant. - 20:30 Uhr ist ab 18 Jahren geöffnet und bietet ein Menü mit folgenden Inhalten:

  • Paprika gefüllt mit Meeresfrüchten und Schinken
  • Senfgrün
  • Kreolischer Gumbo mit Krabben, Garnelen und Wurst
  • Calas (kreolische Reiskrapfen) mit Puderzucker bestäubt

Teilnehmer ab 21 Jahren genießen ein Glas Wein zum Essen.

Für die Gesundheit und Sicherheit von Mitarbeitern, Teilnehmern und der Gemeinschaft umfassen die COVID-19-Sicherheitsprotokolle:


EIN von einem Auto geschriebene Bücher, Rezepte aus E-Mail-Hacks und Dokumentationen über das universelle Einkommen. Das muss der . sein IDFA DocLab-Show

Hallo und willkommen zu meinem jährlichen Überblick über die IDFA DocLab-Ausstellung, die letzten Monat in de Brakke Grond in Amsterdam stattfand.


Klasien van de Zandschulp und Emilie Baltz, Essen | Technik | Küche, 2018. Foto: Nichon Glerum


Live-Event im IDFA DocLab. Foto: Nichon Glerum

DocLab ist ein Festivalprogramm für neue Medien im Rahmen des International Documentary Film Festival Amsterdam. Mit Live-Kino-Events, Ausstellungen, Workshops, einer Konferenz und Branchenpanels erforscht IDFA DocLab neue digitale Kunstformen, die die Grenzen des dokumentarischen Geschichtenerzählens überschreiten. Ich konnte dieses Jahr leider nicht an der Konferenz teilnehmen (leider!), aber ich hatte die Gelegenheit, die DocLab-Ausstellung vor ihrer Schließung zu besuchen.

DocLab Expo: Humanoid Cookbook wurde als Restaurant für digitale Kunst konzipiert. Es bot das übliche Menü aus interaktiven Dokumentationen, VR-Kino, Performances und interaktiven Experimenten, aber mit einer Extraportion KI-Kreativität und hier und da ein bisschen kulinarischer Action.

Die vollständige Liste der in diesem Jahr ausgewählten Projekte ist online. Hier sind die, die mich an die Bildschirme gefesselt haben:


Gabriela Ivens, Durchgesickerte Rezepte, 2018

Laut Websicherheitsexperten hat sich die Häufigkeit von Datenschutzverletzungen von 2016 bis 2017 fast verdoppelt. 73 % aller US-Unternehmen haben in irgendeiner Form vertrauliche Daten preisgegeben. Und dennoch wischen viele Menschen diese Verstöße ab, es sei denn, sie sind persönlich betroffen.

Die Forscherin und Datenschutzbeauftragte Gabriela Ivens hat das Problem untersucht und herausgefunden, dass bei besonders schlimmen E-Mail-Hacks der Inhalt von Nachrichten veröffentlicht werden kann und Details unseres Privatlebens preisgibt, auch wenn dies nicht Teil der Motivation des Hacks war .

Ivens hat Rezepte zusammengestellt, die aus durchgesickerten E-Mails stammen, die von Mitarbeitern von Unternehmen wie Enron und Sony geschrieben wurden. Sie verfolgte die Leute, die diese Rezepte geteilt hatten, sprach mit einigen von ihnen und teilte mit ihrer Erlaubnis ihre Geschichten und Rezepte in einer Sammlung namens Data Leeks.

Kochanleitungen mögen sehr banal klingen, aber die Tatsache, dass sie abgerufen werden können und ihr Autor identifiziert wird, verdeutlicht das Ausmaß und die Gefahr von Datenlecks.

Margaux Missika & Yuval Orr, Verdiene deinen Lebensunterhalt, 2018


Margaux Missika & Yuval Orr, Verdiene deinen Lebensunterhalt, 2018

Ich fand Earn a Living, eine interaktive Webdokumentation über das universelle Einkommen, absolut fesselnd. Wir alle haben über die Auswirkungen eines universellen Grundeinkommens auf unser individuelles Leben, auf die Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft gelesen, aber vieles, was wir hören, basiert auf Hoffnungen und Spekulationen. Die sieben Kurzdokumentationen erkunden verschiedene Erfahrungen (der Cherokee-Stamm in den USA, ein Kibbuz in Israel, ein kleines Dorf in Kenia usw.) und Perspektiven auf das universelle Grundeinkommen und erkunden, wie man jeden Monat Geld auf unser Bankkonto bekommt, ohne arbeiten zu müssen denn es könnte unser Verhältnis zu Arbeit, Zeit und Geld ändern – oder auch nicht.


Dries Depoorter, Stirb mit mir, 2018. Foto: Nichon Glerum

Die with Me macht aus einem Moment, den die meisten von uns fürchten, ein Privileg: einen Chatroom für Smartphone-Nutzer, die weniger als 5% Akkulaufzeit auf ihrem Gerät haben. Nur wer eine Batterie hat, die kurz vor dem Aussterben steht, kann eintreten. Sie greifen mit einem Spitznamen auf den Chatroom zu und verabschieden sich von Personen in einer ähnlich kritischen Situation. Die Leute tauschen ihre letzten Gedanken, Bedauern und Wünsche aus und scrollen durch eine Sammlung von nachträglichen Gedanken, die andere hinterlassen haben. An der Leuchtreklame Die with Me konnten Besucher der DocLab-Ausstellung die Chatnachrichten lesen, die von Menschen mit Batterienotfall hinterlassen wurden.

Schlicht, augenzwinkernd und scharfsinnig.


Ross Goodwin, 1 the Road Writer, 2018. Ausstellungsansicht des IDFA DocLab. Foto: Nichon Glerum


Ross Goodwin, 1 der Road Writer, 2018

„Es war sieben Minuten vor zehn Uhr morgens, und es war das einzig Gute, was passiert war“, heißt es auf der ersten Seite von 1 the Road, dem ersten Buch, das mit einem Auto als Stift geschrieben wurde.

Der KI-Experte Ross Goodwin stattete ein Auto mit Geräten aus, die denen von Google Street View-Autos ähneln. Aber er fügte eine KI hinzu. Schreibmaschine, die er trainiert hatte, Bilder in Prosa und Poesie umzuwandeln. Anschließend fuhr er das Fahrzeug von New York nach New Orleans, die Schreibmaschine nahm nicht nur die Blicke außerhalb des Autos auf, sondern nahm auch die Gespräche auf, die Goodwin mit seiner Filmcrew, Freunden und Kollegen im Auto führte. Die KI verarbeitete all diese Eingaben und das Manuskript des Buches flog Zeile für Zeile auf langen Papierrollen aus dem Drucker der Maschine.

Mit dieser Automatisierung des amerikanischen Literatur-Roadtrips lädt uns Goodwin ein, noch einmal über die Stellung und Autorität des Autors in einer neuen Ära der Maschinen nachzudenken.

Die Arbeit wurde mit dem IDFA DocLab Award for Digital Storytelling ausgezeichnet.

Leonard Cohen und Feurat Alani, Flavours of Iraq (Trailer auf Französisch), 2018


Leonard Cohen und Feurat Alani, Aromen des Irak, 2018


Leonard Cohen und Feurat Alani, Aromen des Irak, 2018

Ein Interview mit Feurat Alani über Flavours of Iraq auf France 24

Zwanzig sehr kurze und sehr starke Animationsfilme, die die jüngere Geschichte des Irak aus den Augen eines Kindes nachzeichnen, dann eines jungen Mannes, dessen Vater den Irak aus politischen Gründen verlassen musste. Als irakisch-französischer Journalist gibt der Protagonist eine sehr persönliche und sinnliche Perspektive auf die politischen und kulturellen Veränderungen, die er bei jedem Besuch im Land beobachten konnte, um Zeit mit seinen Eltern und seiner Familie zu verbringen.

Die Filme vermitteln die Botschaft, dass die Kulisse des Irak nicht nur aus dem Geruch von Schießpulver, dem Geräusch von Bombenanschlägen, dem Aufkommen des Islamismus, der Repression und natürlich dem Schatten von Saddam Hussein besteht. Es ist auch ein Ort für menschliche Verbindungen, Humor, Musik und den Geschmack von Aprikoseneis.

Weitere Werke und Bilder aus der Ausstellung:


Shannon McMullen und Fabian Winkler, Algorithmic Gardening, 2018. Foto: Nichon Glerum


Rahima Gambo, Amina spielt In and Out, Tatsuniya, aus der Serie Education is Forbidden, 2017


Klasien van de Zandschulp und Emilie Baltz, Essen | Technik | Küche, 2018. Foto: Nichon Glerum


Ausstellungsansicht des IDFA DocLab. Foto: Nichon Glerum


Ausstellungsansicht des IDFA DocLab. Foto: Nichon Glerum


Ausstellungsansicht des IDFA DocLab. Foto: Nichon Glerum


Ausstellungsansicht des IDFA DocLab. Foto: Nichon Glerum


Ausstellungsansicht des IDFA DocLab. Foto: Nichon Glerum


Ausstellungsansicht des IDFA DocLab. Foto: Nichon Glerum

Die DocLab Expo: Humanoid Cookbook fand von Donnerstag, 16. bis Samstag, 25. November 2018 im Vlaams Cultuurhuis de Brakke Grond in Amsterdam statt.


Die 49 besten Restaurants in New Orleans Food Bucket List

New Orleans war in meinem Hinterhof, als ich aufwuchs, und ich hatte die Chance, dort als junger Erwachsener zu leben, der an meinem ersten Brotbackjob arbeitete. Jedes Mal, wenn ich zurückkehre, um die Stadt zu besuchen, sickert sie ein bisschen mehr in meine Adern, jedes Mal fühlt sie sich wie ein Echo, das in meinem Körper widerhallt, lange nachdem ich nach Asheville zurückgekehrt bin. Wir haben auch ein wenig Hilfe von unserer Freundin Kelly Fields von der berühmten Willa Jean Bakery bekommen, um Ihnen eine Liste der besten Restaurants in New Orleans zu präsentieren. Es enthält sowohl neue als auch legendäre Orte, um Sie zu füllen.


Die besten Restaurants mit gutbürgerlicher Küche in New Orleans

Hausmannskost ist die Art, die Yamomanem zubereiten, wie man in diesen Gegenden sagt. Diese Art von Comfort Food ist nicht unbedingt schick, obwohl die Aromen tief und vielschichtig sind. Stattdessen ist die Hausmannskost aus New Orleans einfach köstlich und enthält sogar grundlegende Zutaten wie Okra und Paprika, Hühnchen und lokale Meeresfrüchte mit viel Liebe zum Detail, von der Zubereitung der Mehlschwitze bis zum letzten Bissen Brotpudding am Ende des Mahlzeit.

In New Orleans ist Hausmannskost an der Tagesordnung. Viele Orte haben geheime Rezepte und Methoden, mit denen sie fast alles auf ihrer Speisekarte kreieren. Die Portionen sind groß und es wird oft empfohlen, im Familienstil zu bestellen. Umso besser, um mehr von den Gerichten zu probieren, die New Orleans zu einem Paradies für Feinschmecker machen. Ein paar Schüsseln Gumbo, Shrimps-Aperitif und ein paar Teller mit frittiertem Essen können eine Gruppe von vier Personen leicht ernähren.

Comfort Food kann gefühlvolle Südstaatengerichte wie Willie Maes Brathähnchen oder eine eher New Orleans-spezifische Spezialität wie die vielen Ableitungen von Gumbo umfassen, die im Gumbo Shop serviert werden.

Wenn Sie auf der Suche nach authentischem New Orleans-Geschmack sind, zusammen mit der liebevollen harten Arbeit, die beim Kochen steckt, besuchen Sie diese besten New Orleans Homestyle-Restaurants.


Schau das Video: Chicken and Sausage Jambalaya


Bemerkungen:

  1. Ilmari

    die Bossy-Sicht, amüsant ...

  2. Kealeboga

    Wirst du mich nehmen?

  3. Doukasa

    Meiner Meinung nach haben Sie irregeführt.



Eine Nachricht schreiben